• InFair Fashion, Fashion

    Black and White Stripes


    Wer hat denn noch in der vergangenen Woche das Wetter nochmal so ordentlich genossen? Vor zwei Wochen hat für mich die Uni endlich gestartet. Ersti-Woche nicht mit eingerechnet. Trotz aller Tips und Hinweise muss ich an dieser Stelle zugeben das ich die etwas links liegen gelassen habe. Bis jetzt habe ich das noch nicht bereut. Aber mal gucken wie das zu Semesterende aussieht. Und auch den nächsten Tip, bloß keine Veranstaltung vor zehn Uhr morgens in den Stundenplan setzen, auch am Freitag am besten alles frei lassen. Naja. Hat nicht so gut geklappt, an drei von fünf Tagen habe ich um acht Uhr Vorlesungsbeginn. An den anderen beiden um zehn.

    Read more
    2
  • InInstagram

    Hallo Bielefeld – Instagram Favoriten

    Eigentlich ist dieser Post schon einen kleinen Moment überfällig. Aber irgendwie kommt er gerade zur richtigen Zeit. Im Sommer bin ich umgezogen. In das kleine, beschauliche Bielefeld. Und langsam komme ich an. Noch sag ich nicht Liebefeld, wie es viele voller Zuneigung zu dieser Stadt tun, vielleicht werde ich es auch nie. Aber ich habe das Gefühl pünktlich zum Semesterbeginn nächste Woche angekommen zu sein.

    Unglaublich glücklich bin ich über mein neues Zuhause, Altbau, zentrale Lage und nette Mitbewohner. Auch wenn ich das kaum merke, sind die Spuren die ich in dieser Wohnung hinterlasse kaum noch zu übersehen. Die Spiele auf dem Küchenschrank. Die Abstellkammer die jetzt eine Speisekammer ist. Selbst gebackenes Brot. Das Zimmer in dem ich wohne, dass so komplett anders aussieht nach meinem Einzug. Die Pakete im Flur weil ich irgendwie ständig da bin um für Nachbarn die Post anzunehmen. Und soviel das ich gar nicht sehe. Noch bin ich dabei diese Stadt zu entdecken. Lieblingsorte zu finden. Und neue Lieblingsmenschen zu treffen.

    Und weil ich gar nicht so viele tolle Bilder von dieser Stadt habe, zeige ich euch einfach meine fünf liebsten Instagrammenschen aus Bielefeld, ich korrigiere, fünf ein halb Favoriten.

    Read more
    0
  • InUganda

    Alltagsgeschehen 15.11.

    Ich kann nicht schlafen. Irgendwo direkt neben mir summt es unerträglich laut, kurz warte ich ab, dann lass ich mit einer geübten Bewegung meiner Hand das Summen verstummen. Die Mücke, die eben noch zwischen Moskitonetz und Wand gefangen war ist verstummt. In fünf Minuten ist die nächste da. Aber dann bin ich eingeschlafen.

    Read more

    0
  • InFood, Uganda, Vegan

    {Dinner Dienstag} Capati

    Ich esse. Und esse. Und komm gar nicht mehr aus dem essen raus. So fühlt es sich zu mindestens an, neben Gerichten die für mich eher unter gewöhnungsbedürftig fallen (Posho und Millet Bread) gibt es mindestens doppelt so viele die einfach unglaublich lecker sind. Capati zum Beispiel. Das Gebäck wurde von indischen Einwanderern als Naan Brot in das Land gebracht und hat sich über die Jahre zu einem traditionellen Ugandischen Essen entwickelt. Es liefert nicht nur die Grundlage für Rolex, das ugandische national Gericht, es schmeckt auch für sich genommen unglaublich lecker wenn es frisch aus der Pfanne kommt. Morgens gibt es neben einer Tasse Tee in der Regel auch etwas Eskorte, häufig frische Capati.

    Read more
    1
  • InUganda

    Oktober in Bildern – 31.10.

    Ein Rückblick auf den zweiten, vollständigen Monat in Uganda. Gefühlt hab ich nur gegessen und war auf Fieldtrips. Und so in etwa spiegeln das auch die Bilder.

    Read more
    0
  • InUganda

    Weekly #KW43

    Ein kurzer Rückblick auf Kalenderwoche 43. Hauptsächlich für alle die, die gerne mitbekommen was mir im Kopf rumspukt.

    Read more
    0
  • InUganda

    September in Bildern 30.09.





    • Meine Mitfreiwillige Jenny und Adam von Viva con Agua Kampala
    • Frische Ananas an jeder Ecke in Kampala
    • Die Treppe in der National Mosce in Kampala 
    • Ein heimliches Porträt vom höchsten Punkt der National Mosce




    • Der Nil 
    • Besuch im Büro. Ist das ein Schmetterling? Keine Ahnung
    • Der Nil. Nochmal.
    • Der Bodafahrer in Kampala hatte einen Helm für mich. Seltenheit. 




    • Huch. Ein Selfie.
    • Landschaft in der West Nil Region
    • Der Nil. Schon wieder.
    • Das war wirklich eine gute Kleiderwahl. Ein Tag rumrennen in der Flüchtlingssiedlung und Madam trägt Bluse und Bleistiftrock. Aber, auch hier gilt der Dress Code meines Büros.




    • Ein letztes mal für diesen Monat. Der Nil. 
    • Kongolesin Moseka Missiana
    • Blick auf Kampala Downtown
    • Blick auf den Palast in Kampala 
    1